DT-02

Spitzfindigkeiten

2013/12/18

Für die Vorderräder des Buggy gibts nun auch noch Eisreifen.

Hierfür habe ich den Gummi der normalen Vorderräder von der Felge gelöst. Dann wurde ein 12mm breiter Ring von einem 75er HT-Rohr abgeschnitten. Dieser Ring wurde dann noch aufgetrennt und ein kleines Stück entfernt, so dass er genau an die Innenwand des Gummireifens passt. Dann im 30° Winkel Löcher mit einem 1,5mm Bohrer gebohrt, in die dann kurze Spaxschrauben kommen.

Nachdem dieser Ring im Reifen liegt, werden die Spaxschrauben bis zum Ende durchgeschraubt.

BuggySpikesVorne_innenleben

Ring mit Schrauben

BuggySpikesVorne_eingelegt

Ring eingesetzt und durchgeschraubt

Zwar gab es für letztes Jahr schon Spikereifen, aber mangels Witterung kamen diese nie zum Einsatz.

Zudem ist die Befestigung der 1:8 Reifen am 1:10 Buggy etwas zweifelhaft. Und wenn man am WE sonst nichts zu tun hat, dann bastelt man eben neue Spikereifen.

Als Spikes verwende ich diesmal Senkkopf M3*10 Schrauben, Beilegscheiben und Muttern.

In die Reifen werden mit einer Lochzange abwechselnd Links und Rechts Löcher gestanzt und dann die Schrauben von innen nach außen durchgefädelt. Um ein ausreissen der Löcher zu verhindern, bekommen die Schrauben von innen noch Beilegscheiben untergelegt. Außen natürlich auch, dann kommt die Mutter drauf.

Da ich keine selbstsichernden Muttern habe, verquetsche ich die obersten Windungen der Schraube mit einem Seitenschneider.
Nur soviel, dass die Muttern sich nicht von selbst lösen können, aber mit Werkzeug wieder demontierbar sind.

Pro Rad kommen so 12 Schrauben zum Einsatz. Ich bin gespannt, wieviel Grip das ganze bringt.

Die Vorderräder folgen dann demnächst.

Spikereifen2013_DetailAussen

Spike Detail außen

Spikereichen2013_DetailInnen

Spike Detail innen

Spikereifen2013_Uebersicht

Spikes fertig

Buggy DT-02

2012/09/12

Der wohl günstigste Einstieg in den Modellbau, ist der Fighter-GR von Tamiya. Geliefert wird er als Bausatz, ist aber in einem halben Tag zusammen gesetzt.

Als Basis dient das bewährte DT-02 Chassis, welches auch noch allerlei Tuningmöglichkeiten bietet.

Und natürlich ist das Teil schon nicht mehr im Originalzustand. Die Gleitlager sind alle durch gekapselte Kugellager ersetzt worden. Die ursprünglichen Stossdämpfer, die ihren Namen aber nicht verdienten, wurden durch Öldruckdämpfer ersetzt.

Der geneigte Beobachter wird sich im ersten Moment wundern, warum 3 Kabel an den Motor gehen. Auch der wurde schon ersetzt durch einen sogenannten Brushless. Also einen Drehstrommotor.
Mehr Drehzahl bei weniger Aufnahmeleistung. Zudem ist der Fahrtenregler in weiten Grenzen programmierbar. Wheelspin auf Asphalt ist jedenfalls kein Problem mehr.

Buggy Front

Buggy Front/Seite

Motoranschluss