Laubsäge

LP Upcycling

2018/02/18

Vorlage aufgeklebt

Feinheiten

Der Drache

Eine alte Langspielplatte, die sicherlich nie abgespielt worden wäre, fiel mir zum Opfer.

Meine erste Vorstellung war eine ganz andere, doch ich fand noch keine schöne Vorlage. Zufälligerweise stieß ich aber auf den Drachen OhneZahn.

Diesmal konnte ich die Vorlage aber nicht mittels Kohlepapier übertragen, weshalb ich das Papier direkt mit einem Uhu stic aufgeklebt.
Nun begann die Sägerei. Zwar lässt sich das Vinyl sehr gut sägen, aber allzu schnell darf es doch nicht gehen, weil es dann wohl durch die Wärme verklebt.

Das echte Problem begann aber, als ich versuchte das Label zu entfernen. Sämtliche Versuche mit Wasser, Essig, Spiritus und Benzin wollten nicht glücken. Aceton scheidet aus, weil dass das Vinyl angreift.
So blieb doch nur, erstmal mit Wasser aufweichen und Bürste abrubbeln. Danach wieder mit Spiritus, feinem Schleifpapier und Bastelmesser in mühseliger Arbeit alles so gut wie es geht entfernt.

Nach etwas Recherche fand ich heraus, dass die Labels wohl noch aufgebracht werden, wenn das Vinyl heiss ist, und mit eingepr esst werden. Das erklärt, warum die sooo schlecht abgeben.

Laubsägetisch

2017/12/26

Für meine kleinen Basteleien mit der Laubsäge, brauche ich einen dieser typischen Laubsägetische.

Ich hatte zwar einen aus Kunststoff in einer Kiste gefunden, der wurde aber schnellstens in die runde Ablage befördert, weil er völlig ungeeignet war. Er war einfach zu instabil.

Kurzerhand ein 18er Leimholzbrett genommen, mit der Kreissäge auf 170mm * 100mm gestutzt und zwei 16er Löcher gebohrt.
Mit der Oberfräse wurde die Nut für die Zwinge erstellt. Und mit der Kreissäge der V-Ausschnitt.

Hier wackelt nichts mehr, außer der ganze Tisch.

Laubsägetisch

Tintenfasshalter

2017/11/25

Halterung

mit Tinte

Weil ich ja gerne mit Füller schreibe, stehen hier ein paar Tintenfässchen rum.

Da ich aber, verständlicherweise, die Dinger ungern umwerfen möchte, habe ich abends mit der Laubsäge einfach 4 Formen aus Sperrholz ausgesägt, und mit Holzdübel als Abstandshalter, noch ein Brettchen darunter geklebt.

Etwas später noch die Holzdübel bündig abgeschliffen.

Das Holz selbst ist unbehandelt und soll auch so bleiben. Wenn Tinte mal daneben tropfen sollte, dann wird das also ins Holz einziehen, was aber so gewollt ist.