Allgemein

Tintenfasshalter

2017/11/25

Halterung

mit Tinte

Weil ich ja gerne mit Füller schreibe, stehen hier ein paar Tintenfässchen rum.

Da ich aber, verständlicherweise, die Dinger ungern umwerfen möchte, habe ich abends mit der Laubsäge einfach 4 Formen aus Sperrholz ausgesägt, und mit Holzdübel als Abstandshalter, noch ein Brettchen darunter geklebt.

Etwas später noch die Holzdübel bündig abgeschliffen.

Das Holz selbst ist unbehandelt und soll auch so bleiben. Wenn Tinte mal daneben tropfen sollte, dann wird das also ins Holz einziehen, was aber so gewollt ist.

Smart-Radio (5)

2017/11/19

Funktionsfähig aufgebaut

Nach dem das Gehäuse mit zwei Schichten Lasur eingelassen war, konnten die elektronischen Komponenten eingebaut werden.

Für die +5 V wurde doch ein extra USB-Netzteil verwendet, weil sonst zu viele Störungen in den Verstärker übertragen wurden.

Insgesamt liegt hier noch irgendwo eine Störquelle begraben. Solange keine Ausgabe läuft, ist ein deutliches Brummen zu hören, welches mit der Wiedergabe sofort verschwindet.

Bei Gelegenheit werde ich hier mit einer galvanischen Trennung experimentieren.
Nun läuft es aber erst mal ganz gut.

Smart-Radio (4)

2017/11/12

Gehäuse mit Schalter und Poti

Heute, nachdem alles schön trocken war, wurde eifrig geschliffen.

Nicht nur die Oberfläche wurde geglättet, sondern besonders die Übergänge sollten frei von Kanten werden.

Zudem wurden noch zwei Löcher für Schalter und Poti gebohrt und etwas ausgefräst.

Auch die Rückwand bekam noch ein Loch um das Stromkabel einführen zu können. Erst sollte die Rückwand über ein Scharnier zu öffnen sein, aber mangels Scharnier wird sie nun mit zwei Schrauben gehalten.

Durch das Loch in der Schräge werden sowohl das USB-Kabel zur Spannungsversorgung, als auch das Audiokabel mit dem 3,5 mm Klinkenstecker heraus geführt. Dafür wird dann das Smartphone platziert, so dass man das Loch nicht mehr sieht, und die Kabel hinter dem Smartphone verschwinden.

Und schöne Schrauben für den Lautsprecher brauche ich auch noch. Einfach Holzschrauben werden es wohl nicht werden. Nebenbei mache ich mir noch Gedanken, wie ich eine Halterung für das Smartphone bauen könnte.

Smart-Radio (3)

2017/11/11

Heute ging es endlich mal in die Werkstatt.

Die Holzteile wurde entsprechend des Plans zugeschnitten, verklebt und geschliffen.

Im großen und ganzen lief es ganz gut. Die Schräge bereitete etwas Probleme, damit es hinreichend genau, und auch genug Fläche zum Verkleben vorhanden ist.
Naja, und das anpressen beim verkleben an der Stelle war auch nicht ganz einfach.

Nun trocknet es vor sich hin, bevor es mit der Feinarbeit weiter geht. In der Zwischenzeit kann ich mich schon etwas mit dem Innenleben beschäftigen.

Smart-Radio (2)

2017/11/06

Und schon gibt es die ersten Änderungen:

  • ein Lautsprecher
    der zweite Lautsprecher würde das Gehäuse nur stark vergrößern
  • Sony Ericsson XPERIA
    weil ich für das HTC Desire noch eine andere Verwendung habe, für die es wegen der existierenden Dockingstation besser geeignet ist

Nun gibt es auch die ersten Pläne des Gehäuses.

Oben

Unten

Vorne

Hinten

Links

Rechts

ISO

Smart-Radio (1)

2017/11/01

Lautsprecher und Verstärker

In der Küche ist immer noch kein Radio verbaut. Zeitweise war schon mein altes HTC Desire mit kleinem BT-Lautsprecher im Einsatz, aber das ist alles nichts richtiges und für so einen Raum auch ziemlich quäkig.

Jetzt soll also was besseres her.

Folgendes soll alles in einem Gehäuse verbaut werden.

  • zwei Lautsprecher
  • Verstärker
  • Stromversorgung
  • Smartphonehalterung

Die Lautsprecher und der Verstärker sind schon vorhanden, und die möchte ich auch weiter nutzen.
Bisher sind dort zwei Potentionmeter verbaut, für links und rechts getrennt. Das soll durch eines ersetzt werden, welches nur noch die Lautstärke regelt. Die Balance wird fest auf 1:1 eingestellt.

HTC Desire

Die Stromversorgung soll sowohl die 12V für den Verstärker, als auch die 5V für das Smartphone liefern.

Lautsprecher-ausrichtung im Vergleich

Nachdem die Lautsprecher ausgebaut sind, messe ich die Tiefe mit ca. 45mm. Das ist ganz schön viel bei der Kantenlänge von 135 mm. Ich bin mir noch unsicher, ob ich die Lautsprecher flach oder schräg einbauen will.

Strombox (3)

2017/10/22

Nachdem ich gestern ja das dritte Amperemeter in den N-Leiter geschraubt hatte, was aber irgendwie ohne Nennwert war, kam ich noch drauf, dass ich ja auch den Backofen dort aufklemmen könnte.

3 Phasen

Gesagt, getan. Heute also wieder Backofen ausgebaut, noch ein paar Löcher gebohrt und alles wieder angeschlossen.

Strombox (2)

2017/10/21

Heute wurde die Zeit mal intensiv genutzt, die Arbeitsplatte gelöchert und die Instrumente in die Box eingebaut.

Beim ausbauen des Kochfeldes fällt mir dann auf, dass dort nur 2 Phasen verwendet werden. Da ich aber drei Messgeräte habe, beschließe ich, das dritte in den N-Leiter zu klemmen.

Nachdem wieder alles eingebaut ist, wird auch gleich getestet.
Wie das Kochfeld es auch immer macht, über den N-Leiter fließt der gleiche Strom, wie die Phase, welche am meisten zieht.

Eingebaut

In Betrieb

Aber jetzt habe ich es schwarz auf weiß.

Strombox (1)

2017/10/17

Mich hat schon länger interressiert, wieviel Strom mein Kochfeld so zieht.

Nach langem hin und her überlegen beschloss ich, dass ich nun der Sache auf den Grund gehe, und mir eine kleine Box mit 3 Amperemetern baue, die dauerhaft am Kochfeld verbaut sind.

Erstmal ging es damit los, passende Messgeräte zu finden, dann noch die Größe zu wählen und schliesslich zu bestellen. Dann waren sie aber schnell da.

Amperemeter

Gehäuse

Aus Resten von der Arbeisplattenrückwand habe ich dann das Gehäuse gebaut. Zwar bricht die Beschichtung an den Schnittkanten leicht, aber das meiste wird man später nicht mehr sehen können. Die sichtbaren Schnittkanten wurden einfach mit schwarzer Farbe bemalt.

Allmählich sammeln sich am Arbeitsplatz einige Tassen an, die als Stiftehalter herhalten.
Aber jede stand einzeln irgendwo rum, alles nix gscheids.

Kurz überlegt, ab in die Werkstatt und aus etwas Aluminiumprofil und Rundholz was zusammen geschraubt.

Stiftehalter mit Tassen

Seitenansicht